Die Geschichte zum Haus Jonathan

Das Anwesen Pfalzerhof 1, wurde 1978 von Peter Zenz als "Rest-Hof", gekauft.

Die anfängliche Idee, bestand darin, den Hof als Pferde - und Selbstversorgerhof umzugestalten. Parallel zur eigenen Entwicklung hat Peter Zenz den Hof in ständiger, mühevoller Handarbeit umgestaltet und nach den sich ergebenen Anforderungen zu einem Seminarhaus umgebaut.

In den letzten Jahren unterstütze Susanne Arens-Zenz das Wachsen und Mitgestalten am Hof. In eigener Regie übernahm Sie dann 2016 den Betrieb des Seminarhauses.

Es gab einen Tag in unserem Leben, da änderte sich schlagartig vieles……….

Schon am frühen Morgen des 09.12.2017, stellte sich für uns eine Lebens-Wende ein in der, das bisher „All- tägliche“ Vergangenheit war.

Nach einem Alarm der Feuermelder in unserem Heim & Seminarhaus, entfachte sich aus einem Schwelbrand in der Sauna eine große Feuersbrunst, welche letztlich unser gesamtes Anwesen unbewohnbar machte.

Mehr als 150 Feuerwehrleute, Helfer von Technischem Hilfswerk und DRK haben 2 Tage lang versucht, das Anwesen zu retten, doch es war ein Kampf gegen das, was wohl sein sollte.

Nach den ersten Ermittlungen der Gutachter war klar, dass es ein wirtschaftlicher Totalschaden ist und somit sinnvoll ein komplett neues Haus zu bauen.

Alles was je an seinem Platz war, war zu beseitigen.

Schweren Herzens haben wir uns von unserem Heim und vom Seminarhaus Jonathan, dessen Reste Stück um Stück vom Bagger niedergerissen wurde, verabschieden müssen.

Zugleich hat ein Prozess des Loslassens und des Neugestaltens auf unserem „Pfalzerhof“ begonnen.

Die Gründung bestand in dem Aushub einer ca. 1 Meter tiefen Baugrube, die wir mit Schotter/Abflussrohren etc. füllten und verdichteten.

Nach neun Monaten intensiver Planungs- und Genehmigungszeit der Baubehörden, haben wir die langersehnte Baugenehmigung erhalten.

Am 04. Oktober 2018, war es soweit, den Grundstein zu legen, der aus der 21 x 21 Meter und 25 Zentimeter dicken Bodenplatte besteht.

Daraufhin hat die Maurerfirma Ahnen das Kernhaus aus Porotonstein gebaut. Rundum hat die Firma Oster die Außenwände in Holzständerbauweise errichtet.

Seminarhaus Jonathan Bauphase

Am 1.Jahrestag, nach dem Brandereignis, konnten wir dann am 09.12.2018, das Richtfest des NEUEN JONATHAN, nach alter Tradition mit den Handwerkern, Nachbarn und vielen Freunden feiern.

Nun ist es mittlerweile Frühling und wir sind voller Schaffenskraft um den Innenausbau zu gestalten.

Einen großen Teil der Innenausbauarbeiten und die Dacheindeckung konnte schon erledigt werden.

In unseren Erinnerungen und inneren Bildern „existiert“ das alte Haus immer noch, wir können die einzelnen Räume, auf mentaler Ebene noch betreten. Im Außen besteht jedoch ein neues Haus, welches wir in nächster Zeit mit neuem Leben füllen wollen.

So ist es für uns sehr deutlich erkennbar, dass das Leben, oft auf alten Ge(h)wohn-heiten basiert, während in der Realität oft schon ein NEUES Haus – im Außen – oder ein neues Miteinander vorhanden ist.

Beides gleichzeitig zu sehen, da zu lassen und zu erleben, das ist nun für uns eine der Übung des Alltags.

 

Scroll to Top